Lektorat für Verlage

Als Wissenschaftler und langjähriger Projektmanager in einem Wissenschaftsverlag habe ich viele Texte rezipiert, lektoriert und korrigiert. Vor diesen Tätigkeiten lagen häufig die intensive Kommunikation mit Autorinnen und Autoren oder mit den Herausgeberteams, der Versand und die Kommentierung von Autorenhinweisen und -verträgen, die Vermittlung von Verlags- bzw. Publikationsrichtlinien, Corporate Design und Corporate Wording und der Aufbau von „Stehsätzen“. Danach ging es manchmal um die „Jagd“ nach Druckfreigaben, den Austausch nicht druckfähiger Grafiken oder Porträtfotos und mitunter um Ideen in letzter Minute seitens der Autorinnen und Autoren.

„Kleinigkeiten“, sagen Sie? – Sicher, aber sie illustrieren bei aller Unterschiedlichkeit in der inhaltlichen und medialen Stoßrichtung wie in der Organisation der Workflows, dass das Verlagsgeschäft von häufig immensem Termindruck, schwer kalkulierbaren Ausfällen und mitunter erzwungener Flexibilität geprägt ist. Als Praktiker weiß ich um diese im Kreativsektor kaum zu eliminierenden Unwägbarkeiten und kann damit umgehen, indem ich Ihnen meine Flexibilität und Erfahrung auch als externer Dienstleister zur Verfügung stelle. Demgemäß biete ich Verlagen auf Grundlage eines intensiven Briefings genau abgesteckte Dienstleistungsumfänge an: Neben das klassische Lektorat und Korrektorat in der jeweiligen Verlags- und/oder Publikationsausrichtung kann nach Wunsch die Autoren- und Herausgeberkommunikation, ggf. die Autoren- bzw. Themenakquise oder die Übernahme anderer Facetten des Projektmanagements treten.

Sprechen Sie mich an. In jedem Fall verspreche ich Ihnen vorab – eine Selbstverständlichkeit: Auch als externer Dienstleister setze ich mich für Sie bzw. Ihren Verlag im Rahmen eines spezifisch vereinbarten Leistungsportfolios mit vollem Engagement ein.

 

Kontaktieren Sie mich gern, dann besprechen wir Ihr Anliegen!