Persönlich ist…

…die berufliche und durch Ausbildung geprägte Nähe zum Thema Text das eine, die Neigung oder gar Passion zum Sujet das andere. Ich bin passionierter Leser und habe immer selbst gern geschrieben. Ich weiß um die Kraft, die gelungenen Texten innewohnen kann, aber auch um die Qualen, die mit dem Schreibprozess verbunden sein können, zumal wenn dieser unter terminlichen Druck stattfindet oder als alles entscheidende Weichenstellung wahrgenommen wird. In beruflicher Hinsicht halte ich es für empfehlenswert, sich den Texten, denen von anderen wie den eigenen, ohne Dünkel zu nähern und weder in Ehrfurcht zu erstarren noch diese per se als verfehlt anzusehen. Texte sind Schöpfungen mit einem bestimmten Ziel, das sichtbar werden muss, und einem vorhandenen Potenzial, das gegebenenfalls freizulegen ist.